Sieg für die Volksschule Baumkirchen beim Crazy Bike Zeichenwettbewerb

Veröffentlichungsdatum26.06.2024Lesedauer2 MinutenKategorienGemeinde
Gewinner des Zeichenwettbewerbes Crazy Bike

Crazy Bike: Zeichne dein Fantasierad!

Die kreativsten Fantasierad-Zeichnungen aus dem östlichen Teil des Bezirkes Innsbruck Land kommen von Kindern der Volksschule Baumkirchen und dem Kinderhort Mieders.


„Zeichne dein Fantasierad!“ heißt es jährlich beim Crazy Bike Malwettbewerb von Klimabündnis und Land Tirol. Fast 1.500 Zeichnungen von Tiroler Volkschülerinnen und Volkschülern aus 65 Schulen wurden dieses Jahr eingereicht. Ziel des Wettbewerbes ist es, die Begeisterung der Kinder für das Fahrrad zu fördern – sie können mit dem Rad ihren Mobilitätsbereich vergrößern, sich gesund bewegen und gleichzeitig einen Beitrag zum Schutz der Umwelt leisten.


Das „Beachmusic-Tandem“ holt den Sieg Am Montag fand in der VS Baumkirchen die Preisverleihung für die kreativsten Zeichnungen aus dem östlichen Teil des Bezirkes Innsbruck Land statt. Drei Kinder konnten die Jury mit ihrer Kreativität besonders überzeugen: Katherina Wunder aus der VS Baumkirchen machte mit ihrem "Beachmusic-Tandem” den ersten Platz im Bezirk und erhielt dafür einen Gutschein von einem Sportgeschäft. Der zweite und der dritte Platz gingen an Eva Schlögl aus der VS Baumkirchen mit ihrem tierischen Fantasierad und Luis Spatzier aus dem Kinderhort Mieders mit seinem “Geometrie-Rad”. Tirols Mobilitätslandesrat René Zumtobel war vor Ort und gratulierte den Gewinner:innen: „Ich bin begeistert von der Kreativität der Kinder im ganzen Land und gratuliere allen ganz herzlich zu ihren tollen Zeichnungen! Es freut mich, dass Rad-fahren schon die Kleinsten begeistert. Der Wettbewerb trägt sicher auch dazu bei, das Thema Radfahren als klimafreundliche und gleichzeitig gesunde Mobilitätsform in den Fokus zu rücken.“


Das Rad zum Star machen Das Klimabündnis Tirol koordiniert den Crazy Bike Malwettbewerb heuer bereits zum 16. Mal für Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse Volksschule.

Andrä Stigger, Geschäftsführer von Klimabündnis Tirol, schätzt das langjährige Erfolgsprojekt: „Crazy Bike schafft es, das Thema Radfahren und umweltfreundliche Mobilität auf spielerische Art und Weise unseren jüngsten aktiven Verkehrsteilnehmer:innen zu vermitteln. Wer mit dem Fahrrad unterwegs ist, tut was für die eigene Gesundheit, steht weniger im Stau und schont damit zugleich Umwelt und Klima. Es ist daher wichtig, schon die Jüngsten in unserer Gesellschaft von den vielfältigen Vorteilen des Radverkehrs zu überzeugen.“

Neben den Bezirkssieger:innen kürt die Jury jedes Jahr auch das beste Crazy Bike des Landes Tirol, das dieses Jahr an Lea Plattner aus der Volksschule Mitterweerberg ging. Profis von Veloflott haben ihr kunterbuntes „Gesund-Bike“ verkehrstauglich nachgebaut.


Link zur Fotogalerie: https://flic.kr/s/aHBqjBpffv



Foto: Dir. Hannes Klomberg (VS Baumkirchen), Andrä Stigger (GF Klimabündnis), René Zumtobel (LR Mobilität), Josef Schindl (BGM Baumkirchen) und die drei Gewinner:innen Eva Schlögl (VS Baumkirchen), Katharina Wunder (VS Baumkirchen), Luis Spatzier (Kinderhort Mieders)